Dr. Klaus Karge

Zahnarzt und Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Dr. Klaus Karge studierte von 1986 bis 1991 Zahnmedizin an der Medizinischen Hochschule in Hannover und schloss sein Studium 1991 erfolgreich mit dem Staatsexamen ab.

Von 1991 bis 1998 arbeitete er als Assistenzzahnarzt. Die Fortsetzung seiner Ausbildung in Parodontologie und allgemeiner Zahnmedizin führte Dr. Klaus Karge unter anderem zu Dr. med. dent. Eckbert Schulz nach Hannover. Hier knüpfte er Kontakte zu der renommierten wissenschaftlichen Vereinigung NEUE GRUPPE.

1994 promovierte Klaus Karge zum Dr. med. dent.. 

Seine vierjährige Aus- und Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie mit dem Schwerpunkt Implantologie absolvierte er bis 1997 bei Professor Dr. med. Dr. med. dent. Elmar Esser, Chefarzt der Kiefer- und Gesichtschirurgischen Klinik an den Städtischen Kliniken Osnabrück. Prof. Dr. Dr. Elmar Esser gilt als einer der führenden Implantologen Deutschlands. Die Anerkennung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie erhielt Dr. Klaus Karge 1997.

Ein Jahr später ließ sich er sich in eigener Zahnarztpraxis in Braunschweig nieder. 

2005 wurde Dr. Klaus Karge als Mitglied in die NEUE GRUPPE aufgenommen. Für ihn bürgten Dr. Werner Fischer († 2009), Braunschweig, und Dr. Eckbert Schulz, Hannover.

Bei Fortbildungen an den europaweit besten zahnmedizinischen Universitäten und in renommierten Praxen vertiefte Dr. Klaus Karge seitdem sein zahnmedizinisches Wissen weiter.

Dank seiner fachlichen und persönlichen Kompetenz arbeitet Dr. Klaus Karge in seiner Zahnarztpraxis nach einer besonders patientenfreundlichen Vorgehensweise: Er bietet innovative und individuelle Therapiekonzepte in fast allen zahnmedizinischen Teilgebieten an. Dabei zieht er externe Spezialisten der Kieferorthopädie, Zahntechnik und Physiotherapie hinzu. Für Sie bedeutet das, dass Sie selbst komplexen Gesamtrehabilitationen in seiner Praxis bestens aufgehoben sind und nachhaltigen Behandlungserfolg erleben.  

Mitgliedschaften

Dr. Klaus Karge ist Mitglied in folgenden Fachgesellschaften und Ausschüssen

 

NEUE GRUPPE – Wissenschaftliche Vereinigung von Zahnärzten

1966 als Fortbildungsgemeinschaft engagierter Kollegen gegründet, gilt die NEUE GRUPPE als eine der ältesten zahnärztlichen wissenschaftlichen Vereinigungen in Deutschland. Als Identifikationsgrundlage dient ein Werte-Leitbild, das die Außergewöhnlichkeit der Gemeinschaft und ihrer Mitglieder ausmacht: 

  • exzellente zahnmedizinische Qualität verbunden mit persönlicher Kompetenz und Professionalität.
  • ausgeprägter Innovations- und Fortbildungswille, fachlich und persönlich
  • Glaubwürdigkeit, Prinzipientreue sowie hohe ethischen Standards. 
  • Verlässlichkeit und Verantwortungswille

Auch die Aufnahmekriterien in die NEUE GRUPPE spiegeln dieses Werte-Leitbild. Von Bewerbern wird verlangt, dass Behandlungskonzepte erkennbar, Dokumentationen vollständig und Indikationen nachvollziehbar sind und das Niveau „A“ der Qualitätsrichtlinien der Schweizerischen Zahnärztegesellschaft SSO angestrebt wird. Die ethisch-moralische Integrität des Arztes soll erkennbar sein, verschiedene Bereiche des Behandlungsspektrum präsentiert werden und die handwerklichen Aspekte der Behandlung müssen hervorragend sein.

Hier gelangen Sie zur Website der NEUEN GRUPPE.

Sehen Sie sich außerdem an: